Einbauanleitung Trimmzylinder 290 DP / SP eckig erste Generation

Z-Antrieb gegen herabfallen sichern. Leitungen am oberen Deckel (der Richtung Propeller) vorsichtig lösen.
Mit einem über den Deckel passenden Schraubenschlüssel oder einer Rohrzange (Stück dünnes Blech dazwischen legen um den Deckel nicht unnötig zu beschädigen) lösen.

1. dreht sich der obere Deckel vom Rohr ab, diesen abschrauben.
2. dreht sich der Deckel mit dem Rohr aus dem unteren Deckel, beides abschrauben.

Solange elektrisch trimmen bis alles alte Öl aus der Anlage ausgetreten ist. Mit frischem Öl noch nachspülen. (Oftmals befindet sich Wasser im Öl, milchige Farbe.) In erstem Fall, die Kolbenstange bzw. Kolben in einen Schraubstock spannen ohne beides zu beschädigen (Alu backen) und den Kolben abschrauben. Bei einigen Ausführungen liegen O-Ringe unter den Kolben. Diesen durch den Dichtsatz beiliegenden ersetzen. Wenn nicht Original vorhanden, dann nicht. Achtung unter den Federn befinden sich kleine Kugeln. Keine verlieren!! Deckel von der Stange ziehen.

Alte Dichtungen entfernen. Neue einbauen. Einbaurichtung des inneren Dichtringes beachten. Offene Seite zeigt Richtung Boot bzw. Öldruck! Kolbenstange auf Beschädigungen untersuchen, reinigen mit feinem Schleifflies oder 800 er Schmirgelpapier.

Alle Gewinde sorgfältig reinigen.
Neue Dichtungen mit mineralischem Automaticgetriebeöl aus dem Kfz. Bereich einölen.
Deckel auf Kolbenstange schieben.
Wenig leichte Schraubensicherung auf das Gewinde, bzw. die Schraube für den Kolben auftragen und Kolben montieren. Alte Dichtungen vom Kolben entfernen, diese werden durch den einteiligen Kolbenring ersetzt.

Kolbenring ist sehr dehnbar. Ring soweit wie möglich in seine Nut einlegen, dünnen Schraubendreher zwischen Ring und Kolben stecken und diesen herumziehen. Dabei Dichtring sorgfältig ohne ihn zu verdrehen in die Nut einarbeiten. Kolben einölen.

O-Ring auf das Rohr montieren. Auf das Rohrgewinde seewasserfestes Fett satt auftragen, Deckel montieren und ausrichten. Deckel läßt sich weiter als nötig aufschrauben. Er muß nicht bis zum Anschlag aufgeschraubt werden, dann paßt der Anschluß nicht. Schläuche montieren.

Öl auffüllen. Solange auf und ab fahren bis Anlage entlüftet ist. Manchmal muß sich eine Person auf den Antrieb stellen um Gegendruck zu erzeugen. Ölstand korrigieren.