Einbauanleitung Trimmzylinder 290 DP / SP zweite Generation

Erneuern des Hydrauliköles:
Gefäß unterstellen, durch elektrisch trimmen das Öl komplett aus der Anlage pumpen. Neues Automatikgetriebeöl aus dem Kfz-Bereich (nur mineralisches z.B. Dexron 2 oder 3) auffüllen und Anlage durchspülen bis sauberes Öl austritt.
Kein teil- oder vollsynthetisches Öl verwenden.

1. Bringen Sie den Z-Antrieb in die oberste Stellung. Dort durch geeignete Vorrichtung gegen herabfallen sichern. Achtung: Nachdem beide Kolbenstangen demontiert sind, kann das Unterwasserteil frei herunterfallen. Verletzungsgefahr.

2. Die Aluverschlussschraube des Trimmzylinders mit einem geeigneten Stiftschlüssel bzw. einer Rohrzange gegen den Uhrzeigersinn öffnen und ca. 2 Umdrehungen herausdrehen.

3. Das Auge der Kolbenstange durch herausziehen des Splintes und des Bolzens von dem Unterwasserteil trennen.

4. Die Aluverschlussschraube ganz herausdrehen und zusammen mit der Kolbenstange vorsichtig ohne zu verkanten aus dem Zylinder herausziehen. Dadurch, dass sich ein Unterdruck im Zylinder bildet, kann das schwer gehen.

5. Den Trimmzylinder innen auf Korrosion und Schmutzpartikel untersuchen. Die Wandung muß glatt und ohne Beschädigungen sein. Gegebenenfalls mit Bremsenreiniger reinigen. Achtung: Sauberkeit und Wasserfreiheit sind oberstes Gebot.

6. Das Auge der Kolbenstange in einen Schraubstock einspannen und die Stange in senkrechter Stellung im Schraubstock festziehen. Sechskantschraube und Kolben nach oben. Falls kein Schraubstock zur Hand, Stange mit Bolzen am Z befestigen und Schraube lösen.

7. Jetzt die Sechskantschraube mit einem geeigneten Schlüssel gegen den Uhrzeigersinn lösen und zusammen mit dem Kolben von der Stange trennen. Achtung: Unter den kleinen sichtbaren Druckfedern befinden sich Kugeln. Sollte eine Kugel verloren gehen, funktioniert der Trimmzylinder nicht mehr.

8. Unter dem Kolben befindet sich ein O-Ring (neuer liegt dem Satz bei)

9. Der Kolben darf nicht korrodiert sein, und muß eine glatte Oberfläche haben.

10. Neue Kolbenstange in geeigneten Schraubstockbacken (um Beschädigung zu vermeiden) am Auge einspannen. Aluverschlussschraube über die Kolbenstange schieben. Die Kolbenschraube entölen und ein wenig leichtes Schraubensicherungsmittel auf das Gewinde auftragen.

11. Kolben mit Federn und Kugeln wieder montieren. Schraube anziehen.

12. Den alten Dichtring und darunter befindlichen O-Ring vom Kolben entfernen. Eine Seite des neuen roten Kolbenringes vorsichtig in die Nut des Kolbens einführen.Dünnen Schraubendreher zwischen K.ring u. Kolben schieben und herumziehen, dabei K.ring in Nut drücken. Vorsicht: Den Dichtring nicht beschädigen und auf korrekten Sitz in der Nut des Kolbens achten !!

13. Kolben- und Zylinderwand einölen. Aluverschlussschraube mit seewasserfestem Fett gut einfetten und Stange vorsichtig ohne zu verkanten in Zylinder einführen. Sobald sich Verschlussschraube in Zylinder schrauben lässt, diese einschrauben. Hierdurch wird ein Verkanten des Kolbens im Zylinder verhindert. Verschlussschraube gut, jedoch ohne die Löcher aufzuweiten, festziehen.

14. Auge der Kolbenstange an das Unterwasserteil montieren.Unterwasserteil von Hand absenken, anschließend mehrmals elektrisch auf und ab fahren.Anlage entlüftet sich selbsttätig. Ölstand im Vorratsbehälter korrigieren. Fertig. Viel Spaß mit dem selbst überholten Trimmzylinder!

Bei Verwendung unseres Spezialwerkzeuges, den Antrieb vorsichtig gegen das Werkzeug führen, um ein Herausrutschen des Werkzeuges aus den Bohrungen zu verhindern.